Fortuny Venezia

Der Name Fortuny steht für die Marke und einen Universalkünstler zugleich und ist eng mit der Stadt Venedig verbunden.

Mariano Fortuny wurde 1871 im spanischen Granada in eine Malerfamilie geboren, die sich nach einer Zwischenstation in Paris in Venedig niederließ. Dort betrieb Fortuny bereits als junger Mann nicht nur ein Mal- und Fotoatelier, sondern auch eine Tischlerei, eine Stoffdruckerei und -färberei sowie eine Schneiderei. Er arbeitete eng mit seiner Frau zusammen, die ein umfangreiches Fachwissen zu Färbemethoden und Farbstoffe besaß. Gemeinsam war es ihnen unter anderem möglich, neuartige Druckmethoden für Textilien und eine spezielle Technik für Seidenplissee zu erfinden, die bis dahin einzigartig war ‑ und es noch heute ist.

Die Kleider, die er daraus entwarf, waren in den 20er Jahren vor allen Dingen in den damaligen Künstler- und Adelskreisen sehr beliebt.

Die Inspirationen für seine textilen Kreationen waren geprägt von der Historie der Stadt Venedig und den Stoffen und Mustern, die über die Seidenstraße von Asien nach Europa kamen.

Im Laufe seines Lebens agierte Fortuny auch als Produktdesigner, Illustrator, Maler, Bühnenbildner und Innenarchitekt.

Die Fortuny-Stoffe, die noch heute in der 1919 errichteten Manufaktur auf der Insel Giudecca in Venedig hergestellt werden, werden unverändert mit den gleichen geheimen Techniken von Hand bedruckt und bemalt wie vor über 100 Jahren. Die Muster stammen zum Großteil aus dem Archiv Fortunys und werden immer wieder in unterschiedlichen Farbkombinationen neu interpretiert.

www.fortuny.com

Fortuny Venezia Fortuny Venezia Fortuny Venezia Fortuny Venezia

Unsere Marken