0 0

Fornasetti

"Ich glaube nicht an Perioden oder Zeiten. Ich lehne es ab, den Wert eines Objekts nach seiner Zeit zu bemessen. (…) Ich mag die Vorstellung, modische Dinge zu schaffen, die nie aus der Mode kommen“, erklärte Piero Fornasetti (1913-1988) einst.

Besser kann man es nicht in Worte fassen. Der Meister des Dekors schaffte es, Objekte und Möbel in einem unverwechselbaren Stil zu entwerfen, die trotzdem von einer erstaunlichen Zeitlosigkeit sind. Und das ist etwas sehr Wohltuendes, in einer Zeit, in der sich Modeströmungen in immer kürzeren Abständen ablösen.

Fornasetti, der schon in den 30er Jahren mit dem berühmten Architekten und Designer Gio Ponti zusammenarbeitete, hat einen reichen Schatz hinterlassen; allein das Portrait der Opernsängerin Lina Cavalieri hat er in fast 400 Variationen verewigt.

Barnaba, der Sohn von Piero, ist nach einer Phase gemeinsamen Schaffens heute der Hüter des väterlichen Erbes von mehr als 11.000 unterschiedlichen Motiven. Mit Ausdauer und Passion das kostbare Fornasetti-Archiv durchforstend, lässt er Neuauflagen der signifikantesten Stücke in der eigenen Manufaktur anfertigen und „erfindet“ andere neu ‑ in der von seinem Vater begonnenen handwerklichen Tradition. So kommt es, dass uns der außergewöhnliche visuelle Stil von Fornasetti, stärker und vitaler denn je, auch heute immer wieder überrascht. Aus Anlass des 100. Geburtstages gab es Ende 2013 eine große Retrospektive in der Mailänder Triennale mit mehr als 1.000 Exponaten, die dieses lebendige Erbe und seine Geschichte auf außergewöhnliche Weise dokumentierte.
Fornasetti


Ein geheimer Blick in die Welt von Fornasetti


Hocker "Malachit"
NUR IM
GESCHÄFT
Fornasetti
840,00  Euro
Stuhl "Sole"
NUR IM
GESCHÄFT
Fornasetti
4.200,00  Euro
Hocker "Tergonomico"
NUR IM
GESCHÄFT
Fornasetti
840,00  Euro
Stuhl "Bocca"
NUR IM
GESCHÄFT
Fornasetti
3.300,00  Euro
Alle Preisangaben inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
©2017 Casa Fortunata GmbH